Teile diesen Beitrag mit einem Klick:

München – Düsseldorf – Bilbao – Irún

Ich mache mich mal wieder für längere Zeit auf den Weg. Dieses Mal nehme ich mir den Camino del norte vor. Das sind vom Startpunkt in Irún bis Santiago ca. 850 km.

Dabei führt der Camino del norte von Irún über Bilbao, Santander, Gijón durch die Regionen Baskenland, Kantabrien, Asturien und Galicien, weitestgehend an der nördlichen Atlantikküste entlang.

Die Anreise ist wie gewohnt etwas umständlich und langwierig. Ich habe mich erneut für’s Fliegen entschieden. Dabei geht es von München über Düsseldorf nach Bilbao und von dort weiter mit dem Bus nach Irún. Mit 6:45 Uhr Abflugszeit in München geht es dabei auch sehr früh los. Ist ja so gar nicht meines, was dann auch jeder zu spüren kriegt, der mit mir an so einem Morgen zu tun hat?

Münchens Flughafen in der Morgendämmerung.

Bayern liegt noch in Nebelfeldern verborgen.

Geplante Ankunftszeit in Irún ist 20:15 Uhr. Und dann darf ich mir in der hiesigen Herberge ein Bett erhoffen. Reservieren war wie üblich bei staatlichen und kirchlichen Herbergen nicht möglich. Ich seh’s entspannt: es wird schon was frei sein und wenn nicht, gibt es sicher irgendwo anders für mich ein Platz zum Schlafen.

Also, wenn ich mir da so meine ersten Erfahrungen beim Pilgern in Erinnerung bringe, finde ich, dass ich da eine ganz gehörige Entwicklung in Sachen Gelassenheit, Vertrauen in die Dinge und dem Leben Spielraum geben hingelegt habe.☺️

Na dann, Katja, schwing‘ die Hufe und buen camino!

I love it ?

Teile diesen Beitrag mit einem Klick: